Seite wählen

Gratuliere zur bestandenen Aufnahmeprüfung! An welcher Schule auch immer du angenommen wurdest, du hast eine tolle Ausbildung vor dir.

Aufnahmeprüfung bestanden, was nun? pexels photo 356065

Hinweis: Ich berichte hier lediglich über meine persönlichen Erfahrungen während meiner Ausbildung an der SUPSI.

Nach meiner Aufnahmeprüfung kam lange nichts mehr. Irgendwann im Juli/August 2018 kam dann als erstes die Liste mit der Pflichtliteratur.

Darauf standen folgende Bücher:

Bücherliste 1. Studienjahr Bachelor-Studiengang

Pflichtliteratur

  • Taschenatlas der Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat
  • Anatomie Physiologie für die Physiotherapie

Empfohlene Bücher

  • Prometheus – Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem
  • Angewandte Physiologie: Das Bindegewebe des Bewegungsapparates verstehen
  • Angewandte Physiologie, Band 4: Schmerzen verstehen und beeinflussen
  • Klinische Tests an Knochen, Gelenken und Muskeln
  • Duale Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Untersuchen und Behandeln nach Cyriax
  • Physikalische Therapie, Massage, Elektrotherapie und Lymphdrainage
  • Elektrotherapie von W. Wenk
  • Professional English in Use Medicine (in der Schule vorhanden)

Nun stellte sich mir die Frage, welche Bücher ich kaufen soll? Nachdem ich nun das erste Jahr hinter mich gebracht habe, kann ich folgende Bücher für das 1. Semester empfehlen.

  1. Taschenatlas der Anatomie, Band 1: Bewegungsapparat
  2. Prometheus – Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem

Das sind die einzigen zwei Bücher, welche ich im 1. Semester genutzt habe. Vor allem der Taschenatlas ist wichtig, da der Dozent auf Grundlage davon Unterrichtet.

Ganz zu beginn des 1. Semester sollten wir zur Unterrichtsvorbereitung noch einige Kapitel im Buch: Anatomie Physiologie für die Physiotherapie (Autor: C. Zalpour, deshalb im weiteren Zalpour genannt) lesen. Es stellte sich jedoch ziemlich schnell heraus, dass der Inhalt des Zalpours viel zu detailliert ist und wir leider nicht genügend Zeit hatten so tief ins Detail zu gehen. Auch zur Prüfungsvorbereitung, hat mir das Buch nicht geholfen.

Alle anderen Bücher habe ich nicht gekauft und nicht vermisst.

Wie bereits gesagt, ist der Taschenatlas pflicht für den Anatomie Unterricht und der Dozent freut sich sehr darüber wenn ihr das Buch in den Unterricht mitnehmt.

Der Prometheus war für mich persönlich eine grosse Hilfe zur Veranschaulichung anatomischer Strukturen. Da ich kein Skelett besitze fand ich es, vor allem am Anfang teilweise sehr schwer mir die Anatomie in 3D vorstellen zu können. Dabei hat mir, wie gesagt der Prometheus (mit den wunderschönen Illustrationen) sehr geholfen. Das Buch ist jedoch relativ Teuer und für den Unterricht nicht zwingend nötig, dennoch sehr empfehlenswert.

Spare dir daher lieber dein Geld für andere schöne Dinge und gib nicht alles für Bücher aus, die du sowieso nicht brauchen wirst.

Im nächsten Post werde ich auf den Stundenplan eingehen. Damit du nichts verpasst, lass mir deine Email adresse hier um über neue Inhalte informiert zu werden.

Bis dann,

Liebi Grüessli Student